Honorarfinanz Mobile Menu
Freiburg

Darf Geld anlegen auch Spaß machen?

Natürlich ist Geldanlage eine ernste Angelegenheit. Aber seien wir nicht allzu dogmatisch und tun wir nicht so, wie wenn wir alles wüssten. Core/Satellite hat auch in der strategischen Mittelallokation Platz.

Core-Satellite-Strategie zur Geldanlage

Wie viele Begriffe im Bereich der Finanzbranche kommt auch dieser Ausdruck aus dem englischen Sprachgebrauch. Das Wort „Core“ steht für Kern oder Herzstück.

Das Wort „Satellite“ bezeichnet die Umgebung um diesen Kern herum. Bildlich dargestellt wäre dies zu vergleichen mit einem großen Planeten und vielen kleineren Monden, die diesen Planeten umkreisen.

Der 80:20 Ansatz

Die Verteilung der Anteile der beiden Portfoliokomponenten ist nicht fest geregelt. In der Praxis ist die 80:20-Aufteilung eine oft gewählte Option. Der Kern besteht dabei zu 80 Prozent aus einem soliden und am besten passiv gemanagten Weltportfolio.

Der „Core“ besteht aus Kernmärkten wie den amerikanischen Index S&P 500, den europäischen Index Europe Stoxx 600 etc. und je nach Risikobereitschaft aus risikoarmen Anleihen. Letztendlich so, wie alle unsere Anleger grundsätzlich investieren.

Bei den Satelliten setzte man dagegen auf Investments mit hohem Ertragspotenzial, wie z.B. Themen-ETFs auf Branchen, Sektoren und Trends. Diese sollten dann zum Beispiel max. zu 20 Prozent der Anlagesumme ausmachen. Im Folgenden möchten wir heute drei weitere Themen-ETFs aus der Digitalen Welt vorstellen.

Investieren in Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz bestimmt immer weiter unseren Alltag. Dabei werden Computer gebaut, welche Daten analysieren, um so in der Lage zu sein, eigenständige Probleme bearbeiten zu können. Allein aufgrund der künstlichen Intelligenz wird die deutsche Wirtschaft bis zum Jahr 2030 um mehr als elf Prozent wachsen, was einer Gesamtsumme von 430 Milliarden Euro entspricht. Vor allem die Automobil- und Gesundheitsbranche profitieren von diesem Trend. Weltweit gesehen, trägt der Sektor künstliche Intelligenz im gleichen Zeitraum sogar zu einem Wachstum von 14 Prozent bei. Anleger können mit Künstliche Intelligenz-ETFs am steigenden Markt profitieren.

Aktuell stehen Anlegern 4 ETFs für die Investition in künstliche Intelligenz zur Auswahl.

Investieren in Blockchain

Eine Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, die aus einer stetig wachsenden Liste von Transaktionsdatensätzen besteht. Damit ist sie ein digitales Register, das Transaktionen transparent verzeichnet. Das Kernstück jeder Kryptowährung wie zum Beispiel Bitcoin ist eine dementsprechende Blockchain. Das verketteten von Informationen in einer Liste ist an sich nichts Neues, jedoch ist das besondere an einer Blockchain die Art und Weise, wie die Blöcke miteinander verkettet werden. Während in einfachen Versionen die einzelnen Informationen nur durchnummeriert werden, ist die Blockchain rückwärts verkettet. Jeder weitere Block der Blockchain enthält dabei eine Referenz auf den vorangehenden Block. Das System ist dabei nicht nur bei Kryptowährungen üblich, sondern findet auch bei internationalen Zahlungen, Versicherungen, der Mobilität oder dem Gesundheitswesen Anklang. Der Anwendungsbereich in der Zukunft ist damit sehr weitläufig, was für positive Stimmung in allen Bereichen der Blockchain sorgen wird. Anleger können mit Blockchain-ETFs am steigenden Markt profitieren.

Investieren in Cloud Computing

Cloud Computing ist eine IT-Infrastruktur, welche über das Internet verfügbar gemacht wird. Beim Cloud Computing handelt es sich um eine dynamische Bereitstellung von sämtlichen Daten sowie Anwendungen mittels Abruf aus dem Internet. Durch das Outsourcing in eine Cloud kann somit das Abrufen von Daten und Programmen über das Internet erfolgen. Die Installation der Programme auf dem Endgerät ist somit nicht mehr vonnöten. Für die digitale Zukunft birg der Ansatz viele weitere Ansatzmöglichkeiten, so gehört das Arbeiten in der Cloud schon jetzt zu einem wichtigen Bestandteil unseres beruflichen Alltags. Die steigenden Einsatzmöglichkeiten in Bezug zur Digitalisierung zeigen das Potenzial hinter dem System, was einen positiven Trend zu Vermögenswerten mit Bezug zu Cloud Computing weiter unterstützen wird. Anleger können mit Cloud Computing-ETFs am steigenden Bedarf nach entsprechenden Softwarelösungen profitieren.

Investoren stehen aktuell 2 ETFs für das Investieren in Cloud Computing zur Verfügung.

Fazit zur Geldanlage mit „Spaß“

In der heutigen Zeit wird es immer schwieriger, mit einer Kapitalanlage auch eine hervorragende Rendite zu erzielen. Die in der Vergangenheit relative einfache, aber träge Methode mit einer Geldanlage in festverzinslichen Staatsanleihen mit hoher Bonität auch große Erträge zu generieren existiert nicht mehr. Die Core-Satellite-Strategie ist eine bewährte Methode, um sowohl dem Sicherheitsgedanken eines Investments gerecht zu werden, als auch gleichzeitig den Fokus auf einen hohen Ertrag zu legen.

Dennoch empfehlen wir ganz klar den Großteil des Geldes in ein langweiliges, aber hocheffizientes ETF Weltportfolio zu investieren. Denn am Ende ist es besser den Spatz in der Hand zu halten, als die Taube auf dem Dach zu haben.


Reicht Ihr Vermögen für den Ruhestand?

Um ihren Ruhestand finanziell sorgenfrei genießen zu können, fordern Sie unseren Ratgeber „Ihr Vermögen – Sicher in den Ruhestand an!“

Erfahrungen & Bewertungen zu Honorarfinanz AG - Freiburg Honorarfinanz AG - Freiburg Unabhängige Anlageberatung, Finanzberatung, Honorarberatung, Altersvorsorge, ETF hat 4,83 von 5 Sternen 69 Bewertungen auf ProvenExpert.com